Die erste Saisonniederlage

Zum Abschluss der englischen Wochen musste unsere 1. Mannschaft am 8. Spieltag der Verbandsliga Südwest zum Auswärtsspiel bei der SG Großrosseln-St.Nikolaus antreten. Mit zuletzt drei Siegen in Folge wollte unsere Mannschaft den positiven Schwung mitnehmen und sich oben in der Tabelle festsetzen.

Gleich zu Beginn konnte man unserer Elf anmerken, dass sie sich auf dem großen Platz sehr schwer tat, unser gewohnt sicheres Kombinationsspiel aufzuziehen. Wir hatten zu Beginn deutlich mehr Ballbesitz, konnten aber kaum gefährlich ins letzte Drittel spielen. Der Ball zirkulierte in der eigenen Defensivreihe, unsere Offensive bekamen wir aber kaum ins Spiel. In der 15. Minute konnten wir uns erstmals durch einen langen Ball aus der Defensive heraus nach vorne spielen und Tobi Müller hatte die Chance zum Eins zu Null Führungstreffer. Leider landete der Ball knapp über dem Tor. Im weiteren Spielverlauf war immer wieder festzustellen, wie schwer es uns gefallen ist die Räume eng zu halten und kompakt zu stehen. Die Heimmannschaft kam immer wieder durch schnelle Umschaltmomente gefährlich vor unser Tor.  So resultierte auch der Führungstreffer der SG Großrosseln in der 19. Minute durch einen schnellen Umschaltmoment im Mittelfeld; die anschließende Flanke konnte der gegnerische Spieler unbedrängt durch eine Direktabnahme verwerten.

Unsere Mannschaft wirkte in der Folge sehr nervös, hatte viele Ballverluste im Aufbauspiel. Kurz vor der Halbzeit abermals durch einen Ballverlust im Mittelfeld verschuldet, tauchten die Gäste vor unserem Tor auf und erzielten das zwei zu null.

Nach der Halbzeit wirkte man im Ballbesitz sicherer, Ballverluste und Fehlpässe konnten minimiert werden. Jedoch gelang es uns kaum unsere Offensive gefährlich ins Spiel zu bringen und Torchancen zu kreieren. Durch einen Eckstoß in der 62. Minute konnte Patrick Nickels mit einem schönen Kopfball zum eins zu zwei verkürzen. Unsere Mannschaft warf nun alles nach vorne und wollte unbedingt den Ausgleichstreffer erzielen. Die Vorstöße unserer Elf wurden jedoch immer wieder durch die harte Gangart des Gegners unterbunden. Das Spiel wurde ruppiger und der Spielaufbau immer wieder durch kleinere Fouls unterbrochen. So gelang es uns bis zur 90. Minute nicht mehr gefährliche Situationen zu kreieren und mussten folgerichtig unsere erste Saisonniederlage hinnehmen.

Unterm Strich verzeichnet man eine verdiente Niederlage. Einstellung, Härte und Kampfgeist der Heimmannschaft waren uns am diesen Tage überlegen und wir fanden auf dem großen Geläuf wenig Möglichkeiten den Gegner vor Herausforderungen im Defensivbereich zu stellen.

An dieser Stelle wünschen wir unserem Torjäger Tobias Müller, der nach einem groben Foulspiel an ihm verletzt vom Platz und ins Krankenhaus musste, gute Besserung.