Punktgewinn gegen den Ligaprimus!

Nach einer eher schlecht als recht verlaufenden Vorbereitung musste unser zweiter Hieb gleich zum Start der Restrunde gegen den Tabellenführer ran. Verstärkt durch Youngster Leon Kittel aus der eigenen A-Jugend setzten wir erstmal auf eine stabile Defensive. Durch Kompaktheit und das Erwarten des Gegners im letzten Spieldrittel setzten wir alles daran, dem Anfangsdruck der Gäste standzuhalten. Dies gelang auch sehr gut bis Oppen eine Unachtsamkeit unseres Kapitäns mit ihrem ersten Torschuss zur Führung nutzen konnte. Dies sollte zugleich auch der Halbzeitstand sein. Unsere SG verpasste es die vielen Standardsituationen in Tore umzumünzen, welche immer wieder von einem sehr agilen Leon Kittel provoziert wurden. Bei Leon kann man von einem gelungenen Debüt sprechen.

Nach dem Seitenwechsel fasste sich Micka Seimetz ein Herz und drosch einen von Leon herausgeholten Freistoß direkt auf das gegnerische Gehäuse. Der sichtlich überraschte Torwart der Gäste machte alles andere als eine glückliche Figur und wir durften den verdienten Ausgleich bejubeln. Den Gästen merkte man den Siegeswillen an und eine neue Angriffswelle schwappte auf unser Tor zu. Durch taktisch kluges Verschieben gelang es uns nach wie vor die Räume eng zu halten und dem Gegner durch schnelles Klären der Bälle keine Gegenpressingmomente zu schenken. Leider war einer der Angriffe der Gäste so gut vorgetragen worden, dass selbst unsere gut aufgelegte Fünferkette, um den an diesem Tag souverän agierenden Abwehrchef Yannick ,,Apache” Michels, das Nachsehen hatte und die Gäste erneut die Führung bejubeln durften. Unser zweiter Hieb ließ sich nicht beeindrucken und startete weitere wütende Angriffe. Ein weiterer Freistoß von Micka Seimetz Senior schlug am Quergebälk ein, während es unser gefühlter Neuzugang Artur Becker nach einem Erfurt-Standard besser machte. Er netzte zum Ausgleich ein. Wir wechselten nun defensiv aus und beschränkten uns nun komplett aufs Verteidigen. Dies zahlte sich aus, obwohl beinahe noch der Sieg möglich gewesen wäre. Doch Clasen Fabian köpfte eine Erfurt-Ecke freistehend am Tor vorbei,

Fazit: Ein gelungener Auftakt für die Aufholjagd. Wenn wir diese Leistung beibehalten, werden wir sicherlich am Ende der Saison den Klassenerhalt bejubeln dürfen. Beste Spieler waren Tom Semark und Leon Kittel. ,,Apache” Yannick Michels organisierte zudem sehr gut die Defensive.

SG-Trainer Tobias Erfurt